, ,

Wurzelfleisch

Wurzelfleisch

Man nennt die Schweineschulter gerne auch das beste Stück. Es ist gut mit Fett durchzogen und eignet sich wunderbar als Braten. Es ist auch für einen Rollbraten und diverse andere köstliche Gerichte hervorragend geeignet. Für unser Wurzelfleisch verwenden wir einen Teil der Schulter, die „dicke Schulter“ genannt wird.

Etwa 40 Minuten kochen wir 800 g Schweinsschulter in Suppe, bevor wir das Gemüse für eine weitere gute Viertelstunde mitkochen. Karotte, gelbe Rübe, Sellerie und Petersilienwurzel schneiden wir in feine Stifte und Zwiebel und Lauch in feine Ringe. Das Kochwasser salzen wir und geben Lorbeerblätter sowie einige schwarze Pfefferkörner dazu. Ein Schuss Essig hebt die Würze. Quergeschnitten servieren wir nun die Fleischscheiben und überziehen diese mit den Wurzeln und dem Sud. Frisch gerissener Kren kitzelt Nase und Gaumen.

Mit den Salzerdäpfeln lässt sich der Sud gut aufnehmen, zerdrückt man sie mit der Gabel.

Guten Appetit – die Schobers