Wir, die Schobers, reisen gerne und entdecken dabei auch immer neue kulinarische Köstlichkeiten. Die Rezepte bleiben uns – und hoffentlich auch Ihnen – in guter Erinnerung. Heute geht es wieder nach Italien, ins Latium.

Das Latium, eine Region in Mittelitalien, die an das Tyrrhenische Meer grenzt, hat auch kulinarisch einiges zu bieten. Hier hat die Küche einen herzhaften, starken Geschmack – basiert sie doch auf einfachen bodenständigen Gerichten.

Allen voran Gnocchi und Spaghetti alla Carbonara, folgen flugs Kalbsschnitzel nach römischer Art und Ochsenschwanz, um sich als echte Fixpunkte der regionalen Küche zu outen.

Apropos Kalb, auch Saltimbocca gilt als Klassiker der italienischen Küche, allerdings mit Kalbsschnitzelchen zubereitet. Wir wagen heute ein etwas anderes Rezept, nämlich Saltimbocca von der Kalbsleber.

Saltimbocca von der Kalbsleber

Als Garungszeit rechnen Sie 4 – 5 Minuten. Als Beilage empfehlen wir ein köstliches Kartoffelpüree.

Zutaten

  • ca. 700 g Kalbsleber in 16 Scheiben geschnitten – bei uns bekommen Sie die natürlich küchenfertig.
  • 16 Salbeiblätter zum Belegen
  • 5 Salbeiblätter für die Sauce
  • 100 ml Kalbsjus
  • 50 ml Portwein
  • 8 Scheiben Parma-Schinken
  • 1 gehackte Schalotte
  • 1 EL Butter für den Salbeijus
  • 50 g Butter zum Braten
  • 50 g kalte Butterflocken für die Sauce
  • etwas Olivenöl
  • Meersalz & Pfeffer aus der Mühle

Zunächst belegen Sie bitte jedes Leberschnitzerl mit je einem Salbeiblatt sowie einer halbierten Scheibe Schinken – und pressen gut an. Dann würzen Sie mit Pfeffer.

Für den Salbeijus schäumen Sie die Butter auf, um die gehackte Schalotte darin anzuschwitzen. Anschließend löschen Sie mit Portwein ab und lassen alles, etwa um die Hälfte, einkochen.

Dann geben Sie Salbeiblätter und Kalbsjus zu und lassen etwa weitere 10 Minuten köcheln. Anschließend den Salbeijus passieren und alles nochmals aufkochen lassen. Nun die kalten Butterflocken einrühren, damit die Sauce schön sämig und glänzend wird.

Währenddessen die Butter für die Leberschnitzel mit einem Spritzer Olivenöl aufschäumen, um dann die Schnitzel, zunächst auf der Schinkenseite, etwa 2 Minuten anzubraten. Dann wenden Sie bitte, um sie weitere 2 – 3 Minuten zu braten.

Heben Sie die Schnitzel jetzt bitte aus der Pfanne und bestreuen sie beim Anrichten auf den vorgewärmten Tellern mit etwas Meersalz. Zu guter Letzt beträufeln Sie die Schnitzel mit der fertigen Salbeisauce…

Wir, die Schobers, sind gespannt, wie Ihnen Saltimbocca von der Kalbsleber, das regionale Gericht aus dem Latium, schmecken wird! Wir wünschen schon mal gutes Gelingen und einen herzhaften Appetit!

Bild: vpardi  – stock.adobe.com