Wenn Sie an Italien denken, läuft Ihnen sicher schon das Wasser im Munde zusammen! Wir möchten Sie heute einmal mit einem Schweinsbraten überraschen, der auf italienische Art gemacht wird – der Rosmarin-Schweinsbraten auf Novelli Art.

Nach wie vor gelten Braten in vielen privaten Küchen als Sonntagsgericht. Sie haben immer etwas Festliches an sich, die Braten. Wenn der Bratengeruch das Haus oder die Wohnung durchströmt, freuen sich alle auf ein ganz besonderes Essen. Aber ein Braten kann doch auch den Alltag ein wenig verschönern, oder? Egal, ob am Abend mit Freunden genossen oder einfach mal so zwischendurch, unser Rosmarin-Schweinsbraten auf Novelli-Art wird Sie bestimmt überzeugen!

Rosmarin-Schweinsbraten auf Novelli Art

Zutaten

  • 1,5 kg Schweinsbraten mit Knochen vom Schopf – bekommen Sie bei uns natürlich küchenfertig!
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 gezupfter Rosmarinzweig
  • Je 1 EL Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 kg Erdäpfel
  • Suppe oder Wasser zum Aufgießen

Zunächst lösen Sie bitte den Braten vom Knochen – die Knochen nicht wegwerfen! (Oder lassen ihn bei uns küchenfertig zubereiten! Bestehen Sie aber darauf, dass Ihnen unser Richard die Knochen auch einpackt!)

Anschließend legen Sie die Knochen in eine Bratenpfanne. Dann mischen Sie Knoblauch und gezupften Rosmarin, der fein gehackt wurde, mit Salz & Pfeffer.

Jetzt verteilen Sie bitte die Hälfte der Mischung auf die Knochen. Dann wird das Fleisch auf die Knochen gelegt, um es mit der restlichen Gewürzmischung fest einzureiben.

Nun begießen Sie bitte alles mit Olivenöl und braten im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad Celsius ca. 70 bis 85 Minuten – je nach Qualität.

In der Zwischenzeit können Sie die Kartoffeln, geschält oder ungeschält – je nach persönlichem Geschmack, in mittelgroße Stücke schneiden, um sie nach 30 Minuten zum Braten dazuzugeben. Bitte nicht vergessen, den Braten und die Kartoffeln wiederholt mit dem austretenden Saft zu begießen und bei Bedarf noch etwas Wasser oder Suppe zuzugießen.

Nach der Bratzeit den fertigen Braten bitte herausnehmen, in Alufolie wickeln und noch ca. 10 Minuten rasten lassen, um ihn dann zu tranchieren und mit den Kartoffeln aufzutragen.

Na, ist er Ihnen gelungen, der Rosmarin-Schweinsbraten auf Novelli-Art?

Wenn ja, dann laden Sie sich doch gleich Freunde ein und feiern einen typischen italienischen Abend – so ganz traditionell, vielleicht sogar mit den Sitten & Bräuchen der Sarden, denn die Küche der Sarden, sie hat weitaus mehr zu bieten als Brot, Käse, Zwiebeln und Gemüse.

Geschürt wurde dieser Irrtum übrigens durch die standhafte Weigerung der Sarden, sich Neuerungen anzupassen – sie bevorzugten lange eine sture Fortführung alter Traditionen.

Wir, die Schobers, wünschen Ihnen in jedem Falle gutes Gelingen und einen kräftigen Appetit!

Bild: magicpitzy – stock.adobe.com