Haben wir Ihnen schon verraten, dass es bei uns, den Schobers, perfekt abgelegtes Fleisch gibt? Von uns dünn geschnitten, reduziert sich so auch die Garzeit. Den hausgemachten „Rindsschnitzerl in Kapern-Pfeffersauce“ steht also nichts mehr im Wege!

Vertrauen Sie einfach auf Ihre Fähigkeiten als ambitionierter Hobby-Koch, und genießen Sie diese kulinarische Köstlichkeit vom Rind!

Apropos Rind und Rindsschnitzerl, wir Österreicher schwören auf unser Rindfleisch – Entrecote, Ribeye und unangefochten an der Spitze, das Filet, ist Musik in unseren Ohren. Aber auch das heutige Rezept hat seinen Stammplatz ganz oben auf der Beliebtheitsskala, denn ein Schnitzel gehört doch zu Österreich – oder?

Denn auch ein Rindsschnitzerl in Kapern-Pfeffersauce ist nicht zu verachten, denn es muss nicht immer Filet sein!

Ein Rind hat aber noch viel mehr zu bieten als die Premium-Stücke aus dem hinteren Rücken. Wer sich darauf einlässt, kann in der großen Welt des Rindfleischs viel Neues entdecken und seinen Horizont erweitern. Freuen Sie sich also auf abwechslungsreiche, intensive Fleischaromen, spannende Texturen und tolle Geschmackserlebnisse, denn der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.

Rindsschnitzerl in Kapern-Pfeffersauce

Die Schwierigkeit für dieses Gericht liegt bei der eines Hobby-Kochs, ist also durchaus im Bereich des Möglichen, und die Kochdauer beträgt 30 bis 60 Minuten.

Die Zutaten für 4 Portionen:

  • 800 g Rindfleisch
  • 2 gehackte Zwiebeln
  • Nach Bedarf Estragonsenf
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer & Pfefferkörner
  • Öl zum Anbraten
  • 2 EL gehackte Kapern
  • 1/4 l Suppe
  • 2 TL glattes Mehl zum Stauben
  • 1 Becher Schlagobers, aber auch Crème fraîche wäre eine gute Alternative

Die Zubereitung der Rindsschnitzerl in Kapern-Pfeffersauce

Für die Rindsschnitzerl in Kapern-Pfeffersauce schneiden Sie das Rindfleisch am Rand ein, klopfen Sie es, streichen es mit dem Senf ein. Dann bitte salzen & pfeffern. Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne erhitzen und braten das Fleisch beidseitig kräftig an.

Anschließend rösten Sie in einem breiten Topf die gehackten Zwiebeln an und geben das angebratene Fleisch hinzu. Den Bratensatz vom Fleisch lösen Sie mit Wasser und geben ihn ebenfalls zum Fleisch. Giepen Sie mit Suppe auf, geben Sie die gehackten Kapern und Pfefferkörner dazu und lassen alles bei geringer Hitze ca. 2 Stunden dünsten.

Am Ende der Garzeit nehmen sie die Schnitzerl aus dem Topf, stauben die Flüssigkeit mit Mehl, geben das Schlagobers hinzu und rühren alles gut durch. Sie können den Saft auch mit einem Pürierstab mixen.

Als Beilage empfehlen wir Teigwaren und einen frischen Blattsalat. Wir, die Schobers, wünschen Ihnen guten Appetit!