Rindfleischsalat ist natürlich ein besonderes Anliegen für die Schobers! Denn leichtes, fettarmes Essen passt großartig zu heißen Tagen. Die Schobers lieben das weiße Scherzel als Basis für ihren Rindfleischsalat. Das Web ist voller Rezepte für ungewöhnliche und animierende Salatrezepte. Oft wird für die Marinaden Sojasauce verwendet und das Gemüse typisch asiatisch feinnudelig geschnitten beigemengt. Sehr hübsch, oft sehr bunt und sehr animierend zum Nachmachen.

Wir Schobers sind halt gerne in unserem eigenen Land kulinarisch unterwegs und finden den steirischen Weg sehr reizvoll. Eigentlich braucht es gar nicht so viele Zutaten, um wirklich Freude zu machen. Wir kochen das weiße Scherzel von der Kalbin mit einem Gewicht von etwa 1,5 kg mit schwarzgebranntem, ungeschältem Zwiebel, Wurzelgemüse und den üblichen Gewürzen wie Wacholder und Lorbeerblatt für unser Mittagessen und servieren uns das in der Suppe. Dazu gibt es nur Semmelkren und Schnittlauchsauce, und da wir das ganze Stück gar nicht aufessen können, bleibt für den gemütlichen Abend der feinaufgeschnittene gute Rest für den Rindfleischsalat über!

Ja, jetzt kommt die Steiermark in die Küche, und wir kochen die am Vorabend eingeweichten Käferbohnen mit einer Prise Backpulver und ohne Salzzugabe weich. Da wir ja aus dem Laden besonders gute Eier zur Verfügung haben, kochen wir diese hart und schneiden sie in Viertelstücke. Wir verwenden die harten Eier als Dekoration und natürlich zum Genuss. In dünne Ringe geschnittene Zwiebel, die Bohnen und unser Rindfleisch vermischen wir und marinieren mit einer gewürzten Emulsion aus Apfelessig und Kernöl. Dazu mixen wir den reduzierten Fond der Rindsuppe von Mittag. Uns schmeckt grobgeschroteter rosa Pfeffer wegen seinem Wacholdergeschmack sehr gut dazu.

Die Schobers wünschen Ihnen ein paar heiße Tage mit unserem Rindfleisch und guten Appetit!