Diesmal sind wir kulinarisch im wunderbaren Italien. Triest, die „Perle“ im Nordosten Italiens kann nicht nur auf seine mittelalterliche Altstadt und sein klassizistisches österreichisches Viertel stolz sein. Hier vereinen sich auch Einflüsse aus Österreich-Ungarn, Slowenien und natürlich Italien.

Nicht nur die historischen Kaffeehäuser haben sich den Charme von einst bewahrt, Triest ist eine kulinarische Genussreise und Offenbarung, denn die friulische Tradition in Kombination mit mediterranen Gerichten prägt bis heute die Küche der Stadt.

Egal, ob es die Minestra de Bisi Spacai, einfach auch Bunkersuppe genannt, oder die Jota, eine Suppe mit über 500-jähriger Tradition, ist, das Typische von Triest kann man schmecken. Haben Sie so wie wir Lust auf Polpette? Diese Fleischbällchen aus Kalbfleisch erheben den Anspruch, Teil der multikulturellen Küche von Triest zu sein, in der die Esskultur der verschiedensten Ethnien gekonnt zum Ausdruck kommt. Und diesen Genuss wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten!

Polpette – die beliebten Fleischbällchen aus Triest

  • 700 g Kalbfleisch – unser Richard faschiert es gerne für Sie!
  • 800 g Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zwiebeln
  • nach Geschmack: gehackten Salbei, Thymian und Rosmarin
  • 1 Ei
  • 2 Scheiben Weißbrot
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 125 ml Milch
  • 100 ml Weißwein
  • Olivenöl
  • Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Hacken Sie bitte zunächst das Kalbfleisch sehr fein oder faschieren es grob – ganz nach Belieben. Anschließend die Paradeiser kurz überbrühen, schälen, entkernen und würfelig schneiden. Jetzt hacken Sie bitte auch die Zwiebeln und den Knoblauch fein. Dann das Weißbrot in Milch einweichen und anschließend gut ausdrücken.

Nun mit Kalbfleisch, Knoblauch, Ei, der Hälfte der Zwiebeln und den gehackten Kräutern vermischen. Anschließend die zubereitete Masse mit frisch gemahlenem Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken, um dann kleine Kugeln zu formen. Jetzt erhitzen Sie bitte etwas Olivenöl, um die Bällchen darin rundum goldbraun zu braten. Im Anschluss daran die Fleischbällchen herausheben und warm stellen.

Jetzt gießen Sie bitte nochmals etwas Olivenöl nach und erhitzen es, um darin die restlichen Zwiebeln anzuschwitzen. Dann wird mit Weißwein abgelöscht, den Sie bitte größtenteils wieder einkochen lassen. Dann fügen Sie die Tomatenwürfel hinzu und lassen alles ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln.

Anschließend passieren Sie bitte die Sauce durch eine „Flotte Lotte“, ein handbetriebenes Küchengerät, das beim Passieren von Gemüse, Früchten oder anderen Lebensmitteln stets gute Dienste leistet. Jetzt sollten Sie vielleicht noch leicht zuckern und mit Salz sowie Cayennepfeffer abschmecken. Zu guter Letzt gießen Sie bitte die Sauce auf vorgewärmte Teller und richten die Fleischbällchen dekorativ darauf an…

Polpette, die kleinen beliebten Fleischbällchen, sind köstlich und schnell zubereitet, denn ihre Garungszeit liegt bei ca. 10 bis 15 Minuten. Und auch die Sauce beansprucht nicht mehr als ca. 20 Minuten, so dass diese Köstlichkeit auch als abendlicher Snack mit einem guten Achterl Weißwein stets willkommen ist.

Wir, die Schobers, empfehlen Ihnen dazu noch Reis oder Weißbrot und wünschen schon mal einen vorzüglichen Appetit oder buon appetito!

Bild: foodolia – stock.adobe.com