Lammkeule

Das feine Aroma und die zarte Konsistenz von Lammfleisch sind ein echter Genuss! Lamm ist auch abseits von Ostern eine besondere Delikatesse. Das gute Lammfleisch aus Oberösterreich bekommen Sie natürlich bei uns, den Schobers.

Wie klingt unser aktuelles „Lammragout in Karotten-Erdnuss-Sauce“ in Ihren Ohren? Aus unserem Bio-Lammfleisch können Sie ein unglaublich gutes Lammragout zaubern.

Lammragout in Karotten-Erdnuss-Sauce mit Couscous

Die Zutaten

  • 800 g Lammschulter (Ragoutfleisch von der Keule oder dem Hals)
  • 150 g Karotten
  • 150 g gelbe Bohnen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 80 g Erdnussöl
  • 100 g Perlzwiebeln
  • 50 ml Apfelessig
  • 100 ml Apfelsaft
  • 50 ml Karottensaft
  • 200 g Brauner Lammfond
  • 1 Stängel Zitronengras, gehackt
  • 2 Prisen Cayennepfeffer
  • Salz
  • 20 g Speisestärke

Für das Couscous

  • 100 g Couscous
  • 150 ml Wasser
  • Salz
  • 40 ml Olivenöl
  • 2 Zweige Zitronenverbene

Die Zubereitung vom Lammragout in Karotten-Erdnuss-Sauce mit Couscous

Putzen Sie die Karotten und die gelben Bohnen und schneiden diese in Scheiben. Anschließend schneiden Sie den Knoblauch fein. Dann schneiden Sie das Lammfleisch in 3 x 3 cm große Würfel. Wenn Sie das Fleisch bei uns vorbestellen, können Sie es auch gerne schon fertig geschnitten abholen!

Dann braten Sie das Lammfleisch in Erdnussöl an. Jetzt geben Sie die Perlzwiebeln, Karotten und den Knoblauch zu und schwitzen sie kurz an. Mit Apfelessig und Apfelsaft ablöschen, kurz einkochen und mit Karottensaft und Lammfond aufgießen.

Jetzt kommen das Zitronengras und der Cayennepfeffer dazu. Lassen Sie alles ca. 40 Minuten leicht köcheln.

Sissis Tipp: Schließen Sie unbedingt den Deckel! Warum? Nun, um das Fleisch beim Garen stets feucht zu halten und auf diese Weise zu verhindern, dass zu viel Flüssigkeit verdampft.

Wenn das Fleisch weich ist, geben Sie die Bohnen dazu und lassen alles weitere 5 Minuten kochen. Anschließend salzen und mit Speisestärke binden. Dazu rühren Sie die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser an, rühren es ins Ragout ein und lassen das Ganze einmal aufkochen.

Für die Beilage geben Sie Couscous in eine Schüssel. Dann kochen Sie Wasser auf und übergießen das Couscous damit. Salz, Olivenöl und Zitronenverbene zugeben und lassen das Couscous 10 Minuten quellen. Anschließend rühren Sie es mit einer Gabel auf.

Das Erdnussöl ist keine Pflicht, aber da der Rauchpunkt hier sehr hoch liegt, ist auch der Genussfaktor noch höher!

Probieren Sie unser Lammragout in Karotten-Erdnuss-Sauce! Wir, die Schobers, wünschen gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Bild: Fotolia – ExQuisine