Wir, die Schobers, lieben Kalbsrouladen und erzeugen diese je nach Jahreszeit mit unterschiedlichen Füllungen. Nur 120 Gramm haben die Kalbsschnitzeln aus der Unterschale, die wir für die Rouladen nehmen. Freilich können auch Stücke vom Rücken oder der Nuss verwendet werden. Letztlich bleibt es Geschmacksache, vielleicht versuchen Sie die unterschiedlichen Teile selbst, so können Sie Ihren persönlichen Favoriten herausfinden. Überhaupt empfehlen wir, die Rouladen selbst anzufertigen, wir versichern Ihnen, es macht Spaß, und wir wissen wovon wir sprechen. 😉

Von einem aktuellen Herstellungsprozess haben wir für Sie Fotos zur Anregung und zum besseren Verständnis gemacht: Spargel Schinken und ein wenig Semmelknödelmasse sind hier die Basis unserer Fülle.

kalbsroulade_2kalbsroulade_3kalbsroulade_4Zur eigentlichen Zubereitung benötigen Sie nur eine Pfanne mit Deckel, etwas Gemüse, Weißwein und eine Spur Mehl zum Stauben der Rouladen. Gerne empfehlen wir zur Spargelfülle eine cremige Spargelsauce mit ein wenig Obers püriert.

Wir braten die gestaubten und mit Salz und Pfeffer gewürzten Rouladen in wenig Öl an, löschen mit Weißwein (wir verwenden dazu den Welschriesling vom Gut Esterhazy) und/oder Suppe und dünsten mit feingehacktem Zwiebel und Spargelstückchen vom weißen Spargel eine halbe bis dreiviertel Stunde mit geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze. Den pürierten Saft streichen wir durch ein Sieb und kochen ihn ein wenig mit Obers auf.

Sehr gut sind dazu die hausgemachten Nudeln der Familie Hammerl aus dem Waldviertel, und wir haben diese selbstverständlich für Sie im Laden vorrätig.

Guten Appetit,
die Schobers