Leber ist gesund, denn sie enthält viele Vitamine und Mineralstoffe. Besonders punktet sie mit ihrem Gehalt an fettlöslichen und B-Vitaminen, der in der Leber als besonders hoch anzusehen ist. In diesem Zusammenhang ist bei den enthaltenen Mineralstoffen besonders Eisen zu benennen. Eisen ist nämlich für den Transport von Sauerstoff ins Blut verantwortlich. Bereits eine Portion Leber deckt den notwendigen Tagesbedarf an Eisen. Abhängig von der Sorte reichen dafür 100 bis 200 Gramm.

Die Leber ist das Lebensmittel, das über den höchsten Anteil an Vitamin A verfügt – und deshalb für das Wachstum, den Sehvorgang, das Immunsystem sowie die Erneuerung von Haut- und Schleimhautzellen von immenser Bedeutung ist. Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen, denn zu viel Vitamin A ist wiederum nicht gesund – es ist sogar problematisch für den Körper. Deshalb sollte man nicht öfter als einmal in der Woche Leber zu sich nehmen. Aber genau für dieses einmal pro Woche haben wir heute ein wunderbares Rezept!

Da die Leber ja bekanntlich ein Entgiftungsorgan ist, kaufen Sie am besten Leber von Jungtieren wie dem Kalb. Bei uns, den Schobers, erhalten Sie natürlich die bewährte Qualität.

Kalbsleber mit frischen Feigen – ein besonderer Leckerbissen

Zutaten

  • ca. 700 g in feine Scheiben geschnittene Kalbsleber
  • 4 Schalotten
  • 8 frische Feigen
  • 2 Majoran-Zweige
  • 1 EL Kapern
  • 300 ml Kalbsjus
  • 1 cl vom Vin Santo, Sauternes oder einem anderen Süßwein
  • Balsamico-Essig
  • Meersalz & Pfeffer aus der Mühle
  • Butter zum Anschwitzen

Zuerst schneiden Sie bitte die Schalotten in feine Streifen und schälen & vierteln die Feigen. Anschließend werden die Schalotten und die Hälfte der Feigen in etwas Butter angeschwitzt.

Löschen Sie dann bitte mit Sauternes und etwas Balsamico-Essig ab und lassen alles einkochen. Anschließend mit dem Kalbsjus aufgießen und nochmals einkochen lassen.

Im Anschluss daran würzen Sie bitte die Kalbsleberscheiben mit Pfeffer, um sie dann in einer Pfanne in brauner Butter, von beiden Seiten, kurz zu braten – dann bitte auf vorgewärmten Tellern anrichten!

Lösen Sie jetzt bitte den Bratrückstand in der Pfanne mit der zugegossenen Feigensauce. Dann aufkochen, und die restlichen Feigen sowie die Kapern auch noch dazugeben.

Nun rühren Sie den frisch gezupften Majoran ein, und schmecken mit Salz & Pfeffer ab – anschließend die angerichteten Leberscheiben mit der fertigen Sauce überziehen und servieren.

Die Garungszeit für Kalbsleber beträgt 4 bis 6 Minuten. Als Beilage empfehlen wir ein köstliches Kartoffelpüree.

Wir, die Schobers, wünschen Ihnen gutes Gelingen und guten Appetit!

Bild: katrinshine – stock.adobe.com