Hüftsteak – Fred Zehetner betreibt im Weinviertel die BOA Farm. Der gelernte Fleischhauermeister ist Viehzüchter geworden, um in seinem Schlachthof, der in seinem Zucht-Betrieb integriert ist, allerbeste Fleischqualität reifen und erzeugen zu können.

Wir Schobers beziehen von ihm unter anderem das Stück, das wir Ihnen heute näher bringen wollen, das Hüferl oder Hieferl oder Hüftsteak. Der Name des Stückes bezeichnet auch den Ursprung. Fred reift das Fleisch 42 Tage und liefert zur weiteren Reife bei uns vakuumiert an. Seine Tiere werden mit seiner selbst entwickelten, ganz besonderen Technik adrenalinfrei geschlachtet und hatten reichlich Zeit und bestes Gras zur Entwicklung. Er füttert kein Getreide und keinen Mais, seine Tiere sind Sommer und Winter auf der Weide. Das alles sind die Voraussetzungen für einen optimalen Genuss, und wir freuen uns ganz besonders, Ihnen eine solche Besonderheit anbieten zu dürfen.

Bei der Zubereitung der Hüftsteaks empfehlen wir die klassische Zubereitung des Anbratens auf allen Seiten (4-5 Minuten) und das Nachziehen im auf 120 Grad vorgeheizten Ofen (12 Minuten). Wir würzen das Fleisch erst vor dem Servieren nur mit Salz und schwarzem Pfeffer und essen dazu gebratene Kartoffel und gedämpftes Gemüse.

Zum Grillen machen wir gerne eine Marinade aus Weißwein, einem Schuss Portwein, Kräutern, Zitronensaft, Knoblauch, Senf, Paprika, Pfeffer und Salz und natürlich Öl. Wir lassen die Steaks vor dem Grillen dann ein bis zwei Tage in der Marinade durchziehen.

Gerne bereiten wir für Sie marinierte Stücke im Vakuum vor!

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit
Die Schobers