Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika sind wahrscheinlich „die“ Klassiker der sogenannten Hausmannskost in Österreich und werden gerne und oft in vielen Gasthäusern angeboten. Ursprünglich eine traditionelle Balkanspeise und wahrscheinlich über Ungarn zu uns eingewandert, sind die im pannonischen Raum so häufig angebauten Paprika eine wesentliche Zutat. Die Schobers folgen dem Slogan „wir lieben es hausgemacht“ gerne mit dem Angebot solcher einfachen Speisen und bieten diese soweit vorbereitet an, dass Ihre Kunden mit wenig Aufwand Hausgemachtes aus dem Hause Schober fertig servieren können.

Keinen nennenswerten Unterschied im Geschmack macht es, die gefüllten Paprika selbst zuzubereiten. Sollten Sie das aber noch nicht selbst versucht haben, so ist das Zubereiten eine dringende Empfehlung. Wenig Arbeitsaufwand wird im Vorfeld des Servierens mit einem raschen Erfolgserlebnis und einer sehr animierenden Duftwolke belohnt. Wir Schobers geben Ihnen gerne dazu pro zu füllenden Paprika etwa 100 g gemischtes Faschiertes mit. Mit feingehacktem Zwiebeln, gewürzt mit Majoran, Petersilie, Pfeffer und Salz, gut durchgeröstet, entsteht daraus die Basis für die Fülle. Gekochter Rundkornreis ergänzt die Masse traditionell, wobei freilich hier Raum bleibt für nahezu jede weitere Zutat, wie zum Beispiel Champignons oder scharfer Paprika oder auch andere Gemüsesorten. Die geköpften Paprika werden entkernt, mit der Masse gefüllt, mit dem Deckel samt Stiel auf eine Tomatensauce in eine Backform gesetzt und bis zu einer Stunde im Backrohr braun gebacken.

Guten Appetit!
Die Schobers