Hühnerfilets zu füllen ist im Normalfall keine besondere Herausforderung. Die Füllung selbst ist allerdings Geschmacksache und für das Ergebnis wirklich entscheidend.
Die Schobers sind sich da einig und schätzen die Konsistenz und Zartheit von Mozzarella und Ricotta. Frisches Basilikum und Tomaten runden die Sache ab und geben dem Gericht einen mediterranen Anstrich. Mit ein wenig Wehmut denken wir an den vergehenden Sommer, und so ist die gefüllte Hühnerbrust eine kulinarische Verlängerung des Sommers und ein schöner Übergang zu den eher herbstlichen Gerichten der nächsten Wochen.

Mit dem Schmetterlingsschnitt klappen wir die Hühnerbrustteile auf und belegen die gesalzene und gepfefferte Innenseite mit den Basilikumblättern und Scheiben der Mozzarella. Darauf legen wir dünne Tomatenscheiben und streichen die mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gewürzte Ricotta auf.

Nach dem Zusammenrollen helfen Zahnstocher, die Enden zu verschließen. Ob die Teile nun in einer gebutterten Form einfach bei 180 Grad 20 Minuten lang in den Ofen geschoben werden, oder ob sie davor auf eine leichte Käsesauce gesetzt werden, ist von Anlass zu Anlass verschieden.

Köstlich wird die Hühnerbrust in jedem Fall.
Guten Appetit – die Schobers