Spieße aus dem Flank Steak

Die Franzosen nennen es Bavette, unsere deutschen Nachbarn Rinderlappen. Flank Spieße machen wir wirklich gerne, und wenn es nicht auf dem Grill geschehen soll, empfehlen wir folgende Zubereitungstechnik:

Die Schobers spießen die Fleischstücke auf kleinen Bambusspießen auf und verpacken die Spieße unter Vakuum. Die Spieße haben einen breiten Haltegriff, so lassen sie sich auf dem Grill und in der Pfanne leicht auch händisch umdrehen. Da das Flankstück von Natur aus einen kräftigeren Geschmack mitbringt, würzen wir nur mit grob geschrotetem Pfeffer und grobem Salz. Wenig wirklich heißes Ghee oder Butterschmalz zum Anbraten ist für uns ein guter Start. Sind alle vier Seiten der Spieße gut gebräunt, also nach maximal 5 Minuten in der Pfanne, packen wir die Spieße in ein Backofenpapier und legen sie für 10 Minuten ins auf 120 Grad vorgeheizte Rohr. Das war es, das Fleisch wird jetzt nur mehr zartrosa sein und maximal saftig.

Die Flank Steaks bekommen wir vom Bio Schober aus Gars am Kamp. Wir empfehlen Ihnen, unbedingt vorzubestellen, denn viel zu begehrt ist diese wirklich preisgünstige insgesamt nur 750 – 1000 Gramm pro Tier verfügbare Köstlichkeit aus dem Bauchbereich des Rindes.

Wir freuen uns mit Ihnen auf die Momente des Genusses, es muss ja nicht immer nur ein Filetstück sein.
Guten Appetit wünschen Ihnen die Schobers