, ,

Chili con carne

Chili con carne

Nicht ganz einfach ist es, tolles Essen am Buffet anzubieten, ohne in der Küche herumzuwerken. Feste wie Silvesterpartys sind daher eine besondere Herausforderung. Der Koch oder die Köchin will ja nicht einsam in der Küche stehen, sondern mitfeiern, bei den anderen sein. Also muss alles vorbereitet sein, aber trotzdem köstlich schmecken.

Sie können es ja den Schobers gerne nachmachen: Die Schobers machen für ihre Silvesterparty gerne Chili con Carne. Einfach klassisch oder vielleicht auch einmal in einer etwas avantgardistischen Variante mit dunkler Schokolade. In jedem Fall Tex-Mex mit etwas Schärfe im Leben! Über ein Chili sin Carne, also ohne Fleisch wollen wir heute nicht reden, immer wieder gibt es das als Mittagsmenü im Laden, Elisabeth hat da schon einige aufregende Varianten kreiert.

Jetzt aber nehmen wir Schobers bestes Fleisch als Basis, immerhin sind wir ja eine Fleischerfamilie und haben da alle Trümpfe in der Hand. Der Trumpf ist vom Rind und einmal faschiert. Pro 200g Faschiertem nehmen wir eine Zwiebel, feingehackt zum gemeinsamen Anbraten. Mit Chili und Kreuzkümmel im Topf haben wir begonnen. Mit Tomatenpulpe, Pfeffer und Salz köcheln wir alles eine gute Stunde lang. Kidney Bohnen aus der Dose oder Käferbohnen, eingeweicht und mit einer Messerspitze Speisesoda gekocht, ergänzen gemeinsam mit Zuckermais das Gericht. Eine feine zusätzliche Note gibt ein Stück mitgekochte Zimtrinde.

Wie beim Gulasch gewinnt das Chili beim wiederholten Aufkochen.

Guten Appetit – die Schobers